Skip directly to content

Augendruckmessung

Die Messung des Augeninnendrucks (Intraoculardruck) ist eine einfache und aufschlussreiche Vorsorgemaßnahme. Als Siebtest (Screeningtest) werden Personen ohne Beschwerden vorsorglich untersucht, ob ein erhöhter Augeninnendruck besteht. Als Maßstab dient ein festgelegter Grenzwert. Grundanliegen ist, Personen mit erhöhtem Augeninnendruck und damit erhöhtem Risiko zum Grünen Star (Glaukom) zu entdecken und einer ärztlichen Abklärung uns Diagnose zuzuführen, die wegen ihrer Beschwerdefreiheit zu dem Zeitpunkt keine kostenpflichtige augenärztliche Vorsorgeuntersuchung in Anspruch genommen hätten.

Das Glaukom ist eine Veränderung am Sehnerven, die zum Absterben dieser Nerven und zu Sehverlust führt. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Eine Hauptursache ist ein erhöhter Augeninnendruck, da damit der Druck auf den empfindlichen Sehnerven steigt. Ein erhöhter Augeninnendruck birgt ein 15-20 x höheres Risiko, am Glaukom zu erkranken, im Vergleich zu einem  Augendruck unter dem Grenzwert. Die Krankheit ist nicht heilbar. Lediglich frühes Erkennen beim Test, anschließende ärztliche Diagnose und gezielte Behandlung kann ein Fortschreiten der Krankheit verlangsamen oder verhindern.

Bei uns ist dieser Siebtest berührungslos, es muss das Auge nicht durch Tropfen betäubt werden. Er dauert nur wenige Augenblicke. Die unbedingte vorherige Gesundheitsbefragung, Aufklärung und Beratung der Person, sowie zugehörige Untersuchungen sind jedoch unumgänglich und so dauert alles etwa 15 Minuten. Die Ergebnisse werden bei uns dokumentiert, auch Sie erhalten ein Untersuchungsergebnis. Außerdem geben wir Ihnen ausführliche Aufklärungsmaterialien mit, damit Sie sich auch später  nochmal damit befassen können. Wir arbeiten auf Termin und haben dann kurze Wartezeiten.

Lesen Sie dazu auch den Flyer unseres Berufsverbandes ZVA.

Sind Sie bereits in augenärztlicher Betreuung, wenden Sie sich mit Ihren Fragen bitte an Ihren Arzt.