Skip directly to content

Gibt es Kontaktlinsen auch zum Lesen in der Nähe, z.B. Zeitung oder Verpackungen?

Ja, die gibt es. Es handelt sich um sogenannte Gleitsichtkontaktlinsen.

In der Jugend ist die Korrektion von Brille oder Kontaktlinsen gleich für die Fernsicht (Auto) und Nahsicht (Zeitung). Mit der Zeit vermindert sich die Fähigkeit der Augen, nahe Dinge scharf zu sehen. Das merkt man mit ca. 45 Jahren erstmals. Dann braucht man zum Sehen für jede Entfernung eine andere Sehstärke. Das ist der Zeitpunkt für Gleitsichtbrille oder Gleitsichtkontaktlinsen.

Die angebotenen Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Auf dem Gebiet der Gleitsichtkontaktlinsen wird viel geforscht und es gibt immer genauere Gleitsichtkontaktlinsen mit denen man immer besser ein gutes Sehen (fast) wie in jungen Jahren erreichen kann. Egal ob bei PC Arbeit, in technischen Berufen, bei staubiger Arbeit oder für die Freizeit. Es gibt für alles eine passende Lösung. Voraussetzung ist eine sehr gute Beratung. Nur wer Ihre täglichen Sehanforderungen in Beruf und Freizeit kennt und mit den verschiedensten Gleitsichtkontaktlinsen vertraut ist, wird Ihnen zukünftig zu gutem Sehen verhelfen. Die Aussage mancher Augenärzte und Augenoptiker, Gleitsichtkontaktlinsen gäbe es nicht oder sie funktionieren nicht gut, ist unrichtig.