Skip directly to content

Gleitsichtkontaktlinsen

Sichtbarer Lesebereich einer Gleitsichtkontaktlinse

Gleitsichtkontaktlinsen sind keine Zauberei. Dass sie funktionieren, ist aber ein Wunder der Forschung, ein Wunder der Technik in der Augenoptik, ein Wunder der genauesten Anpassung und ein Wunder der Verarbeitung im menschlichen Gehirn. Es gibt verschiedene Funktionsprinzipien von Gleitsichtkontaktlinsen, die nicht bei jedem Menschen gleich gut funktionieren. Zwei davon möchten wir Ihnen erklären.

Das erste Gleitsicht-Prinzip funktioniert so, dass Zonen mit verschiedener optischer Stärke kreisförmig in der Kontaktlinse angeordnet sind. Sie haben „dreierlei“ Optik vor der Pupille. Durch das Pupillenspiel-größer/kleiner- schauen Sie durch verschiedene Bereiche der Kontaktlinsen. Ihr Gehirn ist gefordert zu „sortieren“, welcher der Seheindrücke der Wichtigste und Beste ist, und diesen für Sie am meisten „sehbar“ zu machen, während die anderen Eindrücke allmählich verschwinden. Dazu muss die Kontaktlinse ganz genau am Auge passen und Ihr Gehirn und Ihre Gewöhnungsgeduld etwas Arbeit leisten. Es braucht einige Zeit, bis man mit dem neuen Sehgefühl glücklich ist.

Das zweite Gleitsicht-Prinzip funktioniert so, dass Zonen mit verschiedener optischer Wirkung auf den Kontaktlinsen angebracht sind. Die Kontaktlinse soll sich beim Blick nach unten, also beim Lesen, präzise auf dem  Auge verschieben und damit die Pupille durch den Nahbereich mit der Lesewirkung  schauen lassen. Auch hier muss die Kontaktlinsen in Passform und Optik optimal sein. Einige Gewöhnung ist auch hier nötig. Vorteil der Gleitsichtkontaktlinsen: Sie brauchen nicht, wie bei der Gleitsichtbrille, Kopfbewegungen seitlich oder senkrecht zu machen, um die richtigen Bereiche zu treffen. Seitliche Unschärfen gibt es auch nicht.

Wenn wir Gleitsichtkontaktlinsen anpassen, ist immer ein Arbeiten in mehreren Schritten notwendig. Seltenst passt das erste Kontaktlinsenpaar gut. Meist sind mehrere Kontaktlinsenänderungen nötig. Dazu braucht es immer auch Ihre Geduld und Ihren Willen. Bringen Sie diese Voraussetzung mit, steht der Anpassung nichts im Wege. Nach erfolgreicher Abgabe der richtigen Kontaktlinsen werden Sie ein ganzes Stück freier in Beruf und Freizeit sein.

Zu kurze Arme beim Lesen, nicht Teilhabe an den spontanen Urlaubsbildern bei Freunden, laufende Brillenwechsel, häufige Brillensuche, nicht informieren können auf den Packungen in Supermarkt und Baumarkt, der Satz „ ich habe die Brille nicht mit“ und und und. Das soll dann Vergangenheit sein. Wie bei allen Anpassungen geben wir auch hier die Verträglichkeitsgarantie, damit Sie nicht das Risiko haben, unpassende Kontaktlinsen zu Hause liegen zu haben. Klappt es trotz guter Anpassung und geduldiger Gewöhnung nicht zu Ihrer Zufriedenheit, geben Sie die Kontaktlinsen beim vereinbarten Kontrolltermin an uns zurück und haben keine weiteren Kosten.

Fixationskreis

Fixationskreis Kontrastmuster
Schauen Sie konzentriert auf den schwarzen Punkt in der Mitte. Was passiert?