Skip directly to content

Eine Brille zum Schminken (Ausgabe 21)

Guten Tag,

fast jede Frau möchte gelegentlich oder regelmäßig ihre Augen verschönern. Schminken und Augenbrauen zupfen sind selbstverständliche Dinge und mit jahrelanger Übung kein Aufwand mehr.

Beginnen allerdings im Lebensalter von ca. 45 Jahren Schwierigkeiten mit dem Nahsehen, wird es mit dem Schminken und Augenbrauen zupfen problematisch. Mit Lesebrille kommt man mit Eyeliner, Wimpernspirale, Pinzette etc. nicht ans Auge ran. Ohne Nahbrille sieht man die Feinheiten nicht gut genug. Schnell hat man ein unschönes Ergebnis und bemerkt es selber nicht einmal!

Für Kontaktlinsenträgerinnen löst sich das Problem mit guten Gleitsichtkontaktlinsen. Für alle Nicht-Kontaktlinsen-Trägerinnen und Brillenträgerinnen gibt es jetzt eine spezielle Schminkbrille. Die Fassung ist ganz normal, aber ein Brillenglas lässt sich wahlweise vor das rechte oder das Linke Auge schwenken. So kann man mit einem Auge genau sehen, was man am anderen Auge tut. Einfach genial!

Die Glasstärke gibt es verschieden, wir nehmen Ihre benötigten Werte für das Nahsehen als Grundlage. Ebenso sind die Fassungsfarben verschieden. Sie können „transparent“ oder „blau“ wählen.

Auch Sie haben sicher Frauen jenseits der 45 in Ihrem Bekanntenkreis. Mit diesem Hinweis auf die Schminkbrille und das es sie bei neu-sehen. gibt, werden Sie bei Ihrer Mutti, Frauen aus Ihrem Bekanntenkreis oder Ihren Kolleginnen offene Ohren finden und einen wirklich nützlichen Tipp geben.

Sylvia Hergert
Kontaktlinsenspezialistin

>> zurück