Skip directly to content

Lange soll sie leben! (Ausgabe 2)

Guten Tag,

Manchmal kommt es vor, dass weiche Kontaktlinsen vor dem geplanten Tauschtermin kaputt gehen. Das kann sowohl bei Tauschlinsen (z.B. Monatslinsen) als auch bei individuell gefertigten Jahreslinsen passieren. Es ist natürlich sehr lästig, wenn man einige Tage ohne Kontaktlinsen auskommen muss. Außerdem ist es auch ärgerlich, wenn man eher als erwartet eine neue Kontaktlinse nachkaufen muss. Wichtig ist jetzt, die Ursache für den Kontaktlinsendefekt herauszufinden und in Zukunft zu vermeiden.
Materialfehler kommen ganz selten vor und machen sich dann schon nach wenigen Tagen Tragezeit bemerkbar. Fremdkörpergefühl und undeutliches Sehen fallen auf und wir können am Mikroskop sehen, ob ein kleiner Riss, eine rauhe Oberfläche oder ähnliches die Ursache ist. Dann greift natürlich die Garantie oder auch unsere Kulanz.
Geht eine Kontaktlinse später als nach 2 Wochen Tragezeit oder erst nach einigen Monaten kaputt, sind meistens unbewußte Handhabungsfehler die Ursache. Jeder hat so seine Routine und wird erst aufmerksam, wenn etwas schief gegangen ist. Deshalb hier einige Tipps zum richtigen Umgang mit weichen Kontaktlinsen.

  1. Haftet die Linse fest am Auge oder fühlt sich trocken an, kann es bei Abnahme feine Haarrisse geben. Die bleiben erst unbemerkt, bis sie sich zu einem grossen Riss verbinden und die Linse in zwei Teile zerfällt. Deshalb vor jedem Abnehmen der Kontaktlinsen vom Auge erst ein paar Tropfen Kombilösung, Kochsalzlösung oder Nachbenetzung in das Unterlid einträufeln und einige Lidschläge machen. Die Linse nimmt Flüssigkeit auf, wird geschmeidig und reisst nicht ein. ACHTUNG: keine Peroxidlösung oder Wasser verwenden!

  2. Wird die Linse unbemerkt etwas auf den Behälterrand gelegt, quetscht man den Linsenrand ein und kleine Defekte am Rand (Ecke raus) sind die Folge. Also die Linse immer mittig in den Behälter legen. Besonders aufmerksam mit den Körbchenbehältern umgehen.Testen Sie, ob Sie die Linse besser in der Kuhle oder auf der erhabenen Seite ablegen können.

  3. Ist mal eine Linse außerhalb des Auges trocken geworden (z.B. nach dem Runterfallen), nicht dran ziehen oder mit den Fingernägeln daran zupfen. Besser die Linse mit Kombi- oder Kochsalzlösung benetzen und wenn sie vollkommen mit Flüssigkeit vollgesogen ist, neu reinigen und desinfizieren.

So sorgen Sie selbst Tag für Tag für die Langlebigkeit Ihrer Kontaktlinsen. Sie haben keine zusätzliche Organisation oder Kosten wegen einer defekten Linse und müssen nicht auf die Brille ausweichen. Das spart Ihnen Geld und Zeit.

Sylvia Hergert

>> zurück