Mi 8–15 Uhr, Di / Do / Fr 11–18 Uhr, Samstag nach Vereinbarung 03 75 / 60 69 555
Folge uns auf Facebook

Kontaktlinsen bei Keratokonus, Keratoplastik, Sklerallinsen

Keratokonus ist eine krankhafte Veränderung der Augenhornhaut.

In der Folge biochemischer Prozesse verformt sich die Hornhaut kegelförmig. Dadurch entstehen hohe, oft wechselnde Sehfehler, die mit Brille nur schlecht oder gar nicht zu korrigieren sind. Einzige und ebenso hilfreiche Methode ist das Tragen von speziellen formstabilen Kontaktlinsen. Da sich zwischen Auge und Kontaktlinsen eine Linse aus Tränenflüssigkeit bildet, die die Unregelmäßigkeit der Hornhautvorderfläche ausgleicht, werden damit sehr gute Sehergebnisse erzielt. Bei guter Korrektion mit formstabilen Kontaktlinsen kann durchaus eine Sehleistung  von 100% wieder erreicht werden. Häufig stagniert die Krankheit im mittleren Alter und die Kontaktlinse bleibt ein Leben lang eine gute Unterstützung beim Sehen. Auch mittels modernen Verfahren wie der Collagenvernetzung kann ein Fortschreiten der Krankheit aufgehalten werden.

Bei sehr weit fortgeschrittener Krankheit kann die Verpflanzung eines Hornhauttransplantats (Keratoplastik) nötig werden. Die erste Feststellung des Keratokonus kann sowohl beim Kontaktlinsenspezialisten, als auch beim Augenarzt erfolgen. Abklärung und Diagnose sowie Verlaufskontrolle der Krankheit sind dann beim spezialisierten Augenarzt zu erledigen. Die Kontaktlinsenanpassung, Augen- und Kontaktlinsenkontrolle gehört in die Hände eines Kontaktlinsenspezialisten. Die Zusammenarbeit von Arzt und Kontaktlinsenspezialist ist dabei sehr hilfreich.

Haben Sie den Verdacht, dass irgendwas mit Ihrem Sehen nicht stimmig ist? Brauchen Sie in kurzen Abständen neue Brillengläser? Haben Sie Blutsverwandte mit Keratokonus? Ist die Passform von formstabilen Kontaktlinsen nicht gut, verrutschen sie oft? Findet Ihr Optiker oder Augenarzt keine Erklärung? Zweifeln Sie an Ihrer Wahrnehmungsfähigkeit?
Wir hören Ihnen zu und beraten Sie. Dann besprechen wir gemeinsam die Möglichkeiten, Preise und was wir für Sie tun können. Schon beim ersten Probetragen der Kontaktlinse werden Sie sich freuen, wie viel besser Sie wieder sehen können. Außerdem gilt auch hier unsere Verträglichkeitsgarantie, damit Sie ohne großes finanzielles Risiko den Nutzen für sich erfahren können.

Keratoplastik ist der Begriff für eine Hornhauttransplantation.

Wurde die eigene Augenhornhaut durch Verletzung oder Krankheit trüb und undurchsichtig, ist gutes Sehen nicht mehr möglich. Durch das Einpflanzen einer Spenderhornhaut ist die Transparenz wieder hergestellt und Licht kann ins Auge gelangen. Oftmals besteht aber dann ein hoher Sehfehler, der nicht mit Brille ausgeglichen werden kann. In diesen Fällen ist das Benutzen von präzise angepassten formstabilen Kontaktlinsen sehr hilfreich.

Da das Auge krank war  und eine Operation mit Narbenbildung vorausgegangen ist, ist die Anpassung von Kontaktlinsen in diesen Fällen sehr speziell. Auch die lange Krankeitsgeschichte, Operation und nachfolgende Sehveränderungen prägen den Patienten mit Angst und Vorbehalten. Die Anpassung bei einem erfahrenen Spezialisten ist Voraussetzung für den Erfolg und gesundheitliche Sicherheit. Wir sind mit unserer Erfahrung und präzisen Anpassung der richtige Spezialist für Sie.

Wir reden zuerst in Ruhe mit Ihnen über Ihre Vorgeschichte und Einschränkungen beim Sehen. Dann erklären wir die Vorgehensweise der Anpassung, Dauer, Preise und Erfolgschancen. Die Nützlichkeit der Kontaktlinsen wird Ihnen oft schon beim ersten Probetragen deutlich, wenn die Umwelt wieder wesentlich besser sehbar ist. Auch hier greift unsere Verträglichkeitsgarantie, damit Sie sich ohne großes Kostenrisiko auf unsere Arbeit einlassen können.

Sklerallinsen

Neue Kontaktlinsen, sogenannte Sklerallinsen, verbinden die Vorteile weicher und stabiler Kontaktlinsen hervorragend und sind hervorragend geeignet, um Patienten mit veränderter Hornhaut und Problemen mit herkömmlichen Linsen zu besserem Sehen, Arbeitsfähigkeit und neuer Lebensfreude zu verhelfen. Wir sind für die Anpassung dieser Linsen ausgebildet und zugelassen.

Sklerallinsen sind geeignet bei hohen Dioptrien sowie bei Hornhautverkrümmung und sind hervorragend  bei Allergikern. Sie eignen sich zum Sport/ Wassersport. Es ist die derzeit beste Variante bei Keratokonus/ Keratoplastik. Sklerallinsen gibt es auch als Gleitsichtlinse.
Nach Laser OP und nachfolgenden Sehproblemen sowie bei trockenen Augen sind Sklerallinsen hervorragend geeignet. Sie haben höchste Sauerstoffdurchlässigkeit, sowie  UV-Schutz zum Schutz von Augenlinse und Netzhaut. Außerdem sind sie nachhaltig durch Verwendung über mehrere Monate, das verursacht wenig Verpackungsmüll.